Buchtipp: Du bleibst mein Sieger, Tiger

Du bleibst mein TigerEigentlich wollte ich „Du bleibst mein Sieger, Tiger“ erst Ende des Jahres vorstellen, weil ich es vorher gerne noch ein paar Mal verschenkt hätte und mit Sicherheit einige der potentiellen Beschenkten Leser dieses Blogs gewesen wären. Aber ich kann es euch nicht länger vorenthalten. In dieser manchmal nicht einfachen Phase der Alterspubertät, wie sie die Autoren Maxim Leo und Jochen Gutsch bezeichnen, das Alter um die 50, verspricht es viel Trost im Humor. Als Schreiberin diverser Beiträge dieses Blogs weiß ich, wie schmal der Grat oft ist, von dem zu erzählen, was mich bewegt und gleichzeitig nicht völlig blank zu ziehen. Und die Themen werden eben zunehmend unsexy.

Maxim Leo und Jochen Gutsch haben damit überhaupt kein Problem und erzählen schonungslos von den Erektionsproblemen und dem undichten Druckventil eines alternden Penis. Sie berichten davon, warum der Alterspubertierende, wenn er mit seiner Frau schon einen Tangokurs besuchen soll, diese auch zu Hause mit „Mi corazon“ anspricht, Empanadas frittiert, nur noch alte, knisternde Tangoschallplatten anhört und sich die passende Hose „Chico“ bestellt. Der Hang zur Verbissenheit und Überambitioniertheit ist bei Alterspubertieren manchmal nicht zu übersehen. Warum auf einmal das Anhören alter Hits und ein gepflegter Konservatismus der beste Schutz gegen Altersschwermut ist. Sie beleuchten die analog zu den Wechseljahren der Frau stattfindenden Grilljahre, in denen XXL Supergrills angeschafft werden, die dem Fachsimpeln über Deckelthermometer und höhenverstellbaren Kohlenwannen dienen und auf denen nur noch dryaged galizische Ochsensteaks gegrillt werden, Gemüse oder Halloumi, während die Gäste von ihren Unverträglichkeiten und Darmproblemen berichten. Die Altershypochondrie wird genauso abgehandelt wie die nachlassende sexuelle Anziehungskraft- sprich, alles Themen, denen man rund um die 50 irgendwann begegnet, ob man will oder nicht.

Es tut, wie immer, gut zu wissen, dass man nicht allein ist mit den Merkwürdigkeiten dieses Lebens, dass jemand frisch und frei ausspricht, was sonst lieber unter die Decke des Schweigens gehüllt wird und erst dann offen thematisiert wird, wenn man „richtig“ alt ist. Schön, dass wir darüber schmunzeln dürfen. Danke!

Ullstein Verlag, Maxim Leo & Kochen Gutsch, „Du bleibst mein Sieger, Tiger“

ISBN 978-3-550-20026-7

3 Gedanken zu „Buchtipp: Du bleibst mein Sieger, Tiger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s